Backpacking mit Hämophilie A: Auf in die große Welt!

Coole Reisen trotz Hämophilie A Diagnose

Einmal mit dem Rucksack auf Reisen gehen und dabei die große Freiheit erleben – davon träumen viele. Vielleich hast auch Du Dir schon einmal vorgestellt, wie es wäre, auf diese Weise die Welt zu erkunden. Im nächsten Augenblick hast Du Dich wahrscheinlich auch gefragt: Backpacking mit Hämophilie A – ist das überhaupt möglich? Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Generell spricht nichts dagegen, dass Menschen mit Hämophilie A eine Rucksackreise unternehmen. Dabei sind sie jedoch gefordert, sich gut zu organisieren und bereits im Vorfeld einige Dinge zu bedenken und mit einzuplanen.

Den richtigen Rucksack wählen

Zentrales Reiseutensil beim Backpacking ist der Rucksack: Er wird Dich auf Deiner Reise ständig begleiten. Deinem Rücken zuliebe sollte das Gepäckstück gut sitzen, nicht zu schwer sein und die richtige Größe für Dich haben. Deshalb sollte Dein Rucksack mit gut gepolsterten Trageriemen sowie Brust- und Hüftgurten ausgestattet sein. Wie lange bist Du unterwegs und was möchtest Du alles in Deinem Rucksack unterbringen? Diese Gedanken sind entscheidend für die Größenwahl Deines Rucksacks. Schließlich ist es ein Unterschied, ob Du Gepäck im Umfang von 40 Litern oder 70 Litern mit Dir herumträgst. Kleiner Denkanstoß: Je schwerer Du Deinen Rucksack belädst, desto mehr belastest Du Deine Gelenke.

Ordnung in den Rucksack bringen

Gerade für Menschen mit Hämophilie A ist es manchmal wichtig, schnell an Medikamente oder andere Gegenstände zu gelangen. Deshalb ist die innere Aufteilung ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Rucksack-Kauf. Verfügt er über Fächer, so dass Du Dein Gepäck gut organisieren kannst? Oder musst Du Dir andere Strategien überlegen, um den Überblick zu behalten. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, Deine Sachen in durchsichtige Plastiktüten mit Zip-Verschluss zu packen. Um Platz zu sparen, kannst Du Deine Kleidung in Kompressions- oder Vakuumbeuteln verstauen. Sie haben ein Ventil, über das die Luft nach draußen geleitet wird. So schrumpft Deine Kleidung circa um die Hälfte zusammen.

Hämophilie A Medikamente immer griffbereit verpacken

Auch Deine Medikamente samt Zubehör müssen mit auf die Reise. Dafür gelten die üblichen Hinweise: Wenn erforderlich sollten Deine Hämophilie A Medikamente gekühlt transportiert werden. Dafür gibt es spezielle Kühltaschen. Diese kannst Du auch in Deinem Rucksack unterbringen. Viele Medikamente dürfen laut Packungsanleitung bei Raumtemperatur gelagert werden. Raumtemperatur bedeutet allerdings, dass die Temperatur 25 Grad Celsius nicht überschreiten sollte. Achte also bei Reisen in Ländern mit hohen Temperaturen darauf, dass dein Medikament nicht zu warm wird.
Zu einer Backpacking-Tour gehört es auch dazu, sich in Hostels oder andere günstige Unterkünfte einzuquartieren. Da manche Hämophilie A Medikamente gekühlt werden müssen, solltest Du ggf. bereits bei der Wahl Deiner Unterkunft dieses berücksichtigen. Vielleicht ist es möglich, dass Du Deine Medikamente in einem Kühlschrank an der Rezeption oder in der Küche lagerst. In jedem Fall solltest Du vor der Reise aktiv werden und die Unterkünfte vorab darauf ansprechen.

Medikamente verabreichen

Während Deiner Backpacking-Tour brauchst Du eine saubere Umgebung, um Dir Deine Hämophilie A Medikamente zu verabreichen. Deshalb gehören Seife zum Händewaschen, ein Flächendesinfektionsmittel und saubere Tücher zum Verteilen des Desinfektionsmittels in Dein Gepäck. Eventuell nimmst Du auch eine Silikonbackmatte mit. Sie lässt sich einfach zusammenrollen sowie reinigen und Du kannst darauf alle Dinge für Deine Medikamentengabe ablegen. Wenn Du regelmäßig Medikamente wie etwa Schmerzmittel einnimmst, solltest Du auch immer eine mit Wasser gefüllte Trinkflasche bei Dir haben.

Außerdem gilt für jeden Rucksack-Urlaub das Gleiche wie für andere Reisen: Rüste Dich für den Notfall und recherchiere die Hämophilie-Behandlungszentren vor Ort. Falls Du in Länder reist, deren Sprache Du nicht sprichst, solltest Du vorher die wichtigsten Begriffe in der Landessprache nachschlagen und aufschreiben. Damit Backpacking mit Hämophilie A ein schönes Erlebnis wird: Achte auf gute Schuhe. Sie entlasten die Fußgelenke und bewahren Dich vor Stürzen. Damit Du auch an alles denkst, sprich vor der Reise mit Deinem Arzt, er kann dir weitere hilfreiche Tipps geben.


Hast Du Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreibe uns gerne eine E-Mail über das Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.


Quellen:

https://www.planetbackpack.de/backpacking-packliste/
https://haemophilia.ie/living-with-haemophilia/young-adults-with-haemophilia/travel-tips/
http://www.hab-ich-alles.de/reisen/ab-ins-abenteuer-checkliste-rucksackreise/
https://www.travelicia.de/packliste/
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/wandern-und-die-gelenke-schonen-das-muss-man-beachten-a-954033.html

Weitere interessante Beiträge

Wie wichtig ist Dir der Austausch mit anderen Menschen, die Hämophilie A haben?
Bitte wählen Sie eine der Antwortmöglichkeiten abstimmen