Sätze, die ein Hämophilie-Patient nicht mehr hören kann

Irrtümer Hämophilie

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Blog-Beitrag geht es um Sätze, die ein Hämophilie-Patient nicht mehr hören kann. Ich weiß nicht, ob es an meinem kurdischen Migrationshintergrund liegt und bin gespannt, ob Ihr diese Sätze auch kennt oder ob Euch ganz andere Aussagen nerven.

Viel Spaß beim Lesen! :)

  1. Das ist viel zu gefährlich!

Ich fange gleich mit dem Satz an, den ich am häufigsten in meiner Kindheit gehört habe. Egal, ob es eine Sportart wie Fußball war, eine Freizeitaktivität wie Klettern oder als ich meinem Vater bei der Renovierung im Haus helfen wollte. Jedes Mal bekam ich diesen Satz zu hören. Ich kann es zum Teil zwar nachvollziehen, aber jedes Kind muss die Möglichkeit kriegen, Dinge zu lernen und am Leben teilzunehmen.

  1. Musst Du sofort ins Krankenhaus, wenn Du Dich verletzt?

Ich weiß nicht, ob es an meiner schlechten Erklärung lag oder einfach nur daran, dass die Leute das Wort „Bluter“ so interpretieren wollten. Ich bekam als erste Reaktion immer diesen Satz zu hören und kann dazu nur Folgendes sagen: Nein, ich muss nicht direkt ins Krankenhaus! Es hängt davon ab, wie schwer die Verletzung ist.

  1. Sind in Deiner Familie alle krank?

Wenn ich heute darüber nachdenke, ist die Frage vielleicht sogar berechtigt. Ich meine, ich habe eine große Familie und einem Hämophilie-Patient sieht man nicht wirklich an, dass er eine Krankheit hat. Wie Ihr aber sicherlich alle wisst, hängt das davon ab, welches Chromosom man erbt. Mehr darüber könnt Ihr in meinem anderen Blog-Beitrag lesen.

  1. Lass das mal lieber wen anders machen

Folgendes Szenario: Man hilft bei einem Umzug, sieht einen großen Spiegel, denkt sich nichts dabei und will ihn ins Haus tragen. In diesem Moment kommt ein Freund oder Familienangehöriger um die Ecke, sieht einen ganz kritisch an und haut diesen Spruch raus. Auch wenn das nett gemeint ist, fühlt man sich in solchen Momenten einfach nutzlos. Ich habe genug Kraft und möchte genauso mithelfen wie jeder andere auch!

  1. Wenigstens musst Du keine Steuern zahlen

Ich habe bis heute nicht verstanden, wie die Leute auf diese schwachsinnige Idee kommen. Es ist zwar richtig, dass man von bestimmten Steuern wie der KFZ- Steuer befreit wird. Aber das kriegt man auch nur, wenn man ein bestimmtes Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis hat, was Hämophilie-Patienten in der Regel einfach nicht haben. Aus diesem Grund zahle ich genauso viel Steuern wie jeder andere auch.

  1. Darfst Du auf einem Behindertenparkplatz parken?

Dass man mit einer schweren Hämophilie A auch einen Schwerbehindertenausweis besitzen kann, ist zwar richtig, dieser allein reicht aber nicht aus, um auf einen Behindertenparkplatz parken zu dürfen. Hierfür braucht man nämlich einen weiteren „blauen Ausweis“. Den erhält man aber nur, wenn man bestimmte Kennzeichen vorweisen kann, die Hämophilie-Patienten in der Regel nicht haben.

So, Leute, ich hoffe, Euch hat der Blogbeitrag gefallen! Es gibt natürlich noch weitere Sätze, die ein Hämophilie-Patient nicht mehr hören kann. Doch an der Stelle muss ich einfach einen Cut machen, weil ich auf diese Sätze teilweise allergisch reagiere und sie einfach nicht mehr hören kann :).


Hast Du Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreibe uns gerne eine E-Mail über das Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Weitere interessante Beiträge

Wie wichtig ist Dir der Austausch mit anderen Menschen, die Hämophilie A haben?
Bitte wählen Sie eine der Antwortmöglichkeiten abstimmen